DRV Gemeinschaft e.V.

Berichte aus der Sozialversicherung

„Rürup-Renten“ mit Zertifizierung

Finanzen/Antwort – 18.11.2011 Berlin: hib/HLE

Seit 2010 ist noch kein Zertifizierungsantrag für Basisrentenverträge endgültig abgelehnt worden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort 17/7593 auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke 17/7342 zu den Erfahrungen mit der steuerlich geförderten Basis- oder „Rürup-Rente“ mit. Bis zum 21. Oktober 2011 seien 643 Anträge auf Zertifizierung von Musterverträgen für Basisrenten gestellt worden, von denen einige noch nicht entschieden seien.

„Die Tatsache, dass kein einziger Antrag abgelehnt wurde, ist damit begründet, dass in 227 Fällen aufgrund von Ergänzungsanforderungen seitens der Zertifizierungsstelle die Versicherer Unterlagen nachgereicht oder Nachbesserungen an den Vertragsmustern vorgenommen haben“, schreibt die Bundesregierung. In 19 Fällen seien die Anträge von Versicherern wieder zurückgenommen worden, um einer Ablehnung zuvorzukommen.Unter Berufung auf Zahlen des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft schreibt die Regierung, 2010 seien 218.200 Verträge für förderfähige Versicherungen geschlossen worden, 6,8 Prozent weniger als 2009 234.100. Aus den vorgelegten Zahlen ergibt sich, dass die Zahl der Neuabschlüsse seit ihrem Höhepunkt in 2007 mit 317.800 kontinuierlich gesunken ist. Die Zahl der insgesamt bestehenden Basisrentenverträge lag 2010 bei 1,275 Millionen, für die 2,4 Milliarden Euro Beiträge entrichtet wurden. Die Versicherungssumme aller Verträge wurde mit rund 41,8 Milliarden Euro angegeben.

via Deutscher Bundestag: „Rürup-Renten“ mit Zertifizierung.

 

Kommentierung geschlossen.

  • Kategorien

  • Archiv